Antworten auf die häufigsten Fragen
zum Berichtstermin (1. Gläubigerversammlung)
im Insolvenzverfahren der P&R Gesellschaften.

Hier finden betroffene Anleger und Gläubiger Antworten auf die häufigsten Fragen bezüglich dem Berichtstermin (1. Gläubigerversammlung) im Insolvenzverfahren der P&R Vertriebs- und Verwaltungs- GmbH, der P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs- GmbH, der P&R Container Leasing GmbH und der P&R Transport-Container GmbH.

 

Unter dem Berichtstermin versteht man die erste Gläubigerversammlung in einem Insolvenzverfahren, zu der alle Gläubiger eingeladen sind. Der Verlauf des Berichtstermins ist in weiten Teilen gesetzlich vorgeschrieben: Nach § 156 Abs. 1 InsO hat der Insolvenzverwalter im Berichtstermin über die wirtschaftliche Lage des Schuldners und ihre Ursachen zu berichten. Er hat zudem darzulegen, ob Aussichten bestehen, das Unternehmen des Schuldners im ganzen oder in Teilen zu erhalten, welche Möglichkeiten für einen Insolvenzplan bestehen und welche Auswirkungen jeweils für die Befriedigung der Gläubiger eintreten würden. Zudem erfolgen im Berichtstermin verschiedene wichtige Abstimmungen, etwa die Bestätigung der Insolvenzverwalter und die Bestätigung bzw. Ergänzung des Gläubigerausschusses.

Jeder Gläubiger kann an dem Berichtstermin teilnehmen. Angesichts der hohen Zahl an Gläubigern wurde hierfür eigens die Olympiahalle in München reserviert. (Gilt nicht für die P&R Container Leasing GmbH).

Das Gericht hat für die erste Gläubigerversammlung der P&R Gesellschaften folgende Termine festgesetzt:

P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs- GmbH | Datum: 17.10.2018, 10:00 Uhr (Einlass ab 08:00),
Olympiahalle München, Eingang Ost, Spiridon-Louis-Ring 21, 80809 München

P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs- GmbH | Datum: 18.10.2018, 09:00 Uhr (Einlass ab 08:00),
Olympiahalle München, Eingang Ost, Spiridon-Louis-Ring 21, 80809 München

P&R Transport-Container GmbH | Datum: 18.10.2018, 15:00 Uhr (Einlass ab 14:00),
Olympiahalle München, Eingang Ost, Spiridon-Louis-Ring 21, 80809 München

P&R Container Leasing GmbH | Datum: 22.10.2018, 09:00 Uhr,
Amtsgericht München | Insolvenzgericht, Infanteriestraße 5, 80325 München

Zur Teilnahme am Berichtstermin sind alle Gläubiger der jeweiligen Gesellschaft eingeladen Im Rahmen des Berichtstermins wird der Insolvenzverwalter insbesondere zu den Hintergründen der Insolvenz, den Krisenursachen, aber auch zu den Verwertungsmöglichkeiten und dem weiteren Vorgehen berichten. Wegen der hohen Zahl an Gläubigern wurde für die Versammlung die Olympiahalle reserviert, um allen interessierten Gläubigern die Teilnahme zu ermöglichen. Der Berichtstermin bei der P&R Container Leasing GmbH findet wegen der geringeren Gläubigerzahl beim Insolvenzgericht statt.

Wenn Sie teilnehmen wollen, kreuzen Sie bitte das entsprechende Feld auf der Forderungsanmeldung an, damit wir planen können. Zudem reichen Sie bitte in diesem Fall Ihre Forderungsanmeldung so schnell wie möglich ein, damit diese bereits vor dem Berichtstermin erfasst werden kann.

Wenn Sie nicht teilnehmen können, aber trotzdem vertreten sein wollen, haben wir dazu entsprechende Möglichkeiten erarbeitet. Bitte kreuzen Sie das entsprechende Feld auf dem Anmeldeformular an.

Grundsätzlich ja, wobei das Gericht hohe Anforderungen an den Nachweis der Vertretung stellen wird. Eine Vertretung durch Personen, die keine Anwälte sind, bspw. durch Vertriebspartner, Finanzberater o.ä. ist in aller Regel ausgeschlossen. Im Falle von Familienangehörigen ist eine Vertretung grundsätzlich möglich.

In jedem Fall ist für jedes Verfahren eine schriftliche Vollmacht im Original erforderlich. Als Orientierungshilfe können Sie unter dem Link www.frachtcontainer-inso.de/Vollmacht.pdf eine Mustervorlage als PDF-Formular downloaden. Bitte bringen Sie das jeweilige Original nebst Lichtbildausweis zum Berichtstermin mit und reichen es nicht vorab bei der Insolvenzverwaltung, bei P&R oder dem Amtsgericht München - Insolvenzgericht - ein. Bitte beachten Sie die Grenzen, die das Rechtsdienstleistungsgesetz bei der Vertretung stellt (insb. § 6 RDG). Die Entscheidung über die Teilnahme an der Gläubigerversammlung trifft ausschließlich das Amtsgericht München - Insolvenzgericht -.

Wenn Sie einen Anwalt lediglich für die Teilnahme am Termin beauftragen möchten, kreuzen Sie bitte das entsprechende Feld auf Ihrer Forderungsanmeldung an. Wenn Sie bereits durch einen Anwalt vertreten werden, muss dieser eine entsprechende Vollmacht im Termin vorlegen. Bitte reichen Sie in diesem Fall auch die Zutrittskarte (soweit vorhanden) an Ihren Anwalt weiter.

Bitte nehmen Sie Ihre Zutrittskarte, die unserem Anschreiben beigefügt war (gilt nicht für die P&R Container Leasing GmbH), mit zum Termin. Für die Einlasskontrolle müssen Sie sich zudem mit einem amtlichen Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass) ausweisen können. Sollten Sie als Vorstand oder Geschäftsführer bzw. Vertreter einer juristischen Person teilnehmen wollen, bringen Sie bitte einen aktuellen Handelsregisterauszug o.ä. mit, um Ihre Vertretungsmacht nachzuweisen.

Bitte seien Sie zudem möglichst frühzeitig vor Ort, da die Sicherheits- und Einlasskontrollen erfahrungsgemäß viel Zeit in Anspruch nehmen werden.

Die Gläubigerversammlung ist parteiöffentlich, d.h. grundsätzlich haben nur die Gläubiger ein Teilnahmerecht. Eine Ausnahme kann dann gemacht werden, wenn Ihnen die Teilnahme ohne Hilfe nicht möglich ist. Bitte bringen Sie in diesem Fall einen entsprechenden Nachweis, bspw. einen Schwerbehindertenausweis oder ein ärztliches Attest mit. Über die Zulassung von Dritten entscheidet allein das Insolvenzgericht.

Ja, allerdings werden Sie im Verfahren grundsätzlich von Ihrem Anwalt vertreten. Nur dieser kann in der Gläubigerversammlung Ihre Stimmrechte geltend machen.

Gleichwohl können Sie an der Versammlung teilnehmen. Bitte bringen Sie in diesem Fall eine Kopie Ihrer Einlasskarte zur Akkreditierung mit und weisen dort darauf hin, dass auch ein Anwalt für Sie in der Versammlung anwesend sein wird.

Bitte übermitteln auch Sie die Forderungsanmeldungsformulare nebst Vollmachten möglichst frühzeitig, um eine ordnungsgemäße Erfassung der Vollmachten im Vorfeld der Versammlungen sicherzustellen. Zudem bringen Sie bitte die Zutrittskarten Ihrer Mandanten ebenso zum Termin mit wie ein amtliches Ausweisdokument (Personalausweis/Reisepass).

Bitte übermitteln Sie uns zudem rechtzeitig vorab per Telefax eine abschließende Übersicht über alle Anleger, die Sie in der Versammlung vertreten möchten, um die Akkreditierung zu vereinfachen.

Im Prüfungstermin werden die angemeldeten Forderungen nach § 176 InsO ihrem Betrag und ihrem Rang nach geprüft. Es handelt sich um einen förmlichen Termin, in dem keine Einzelerläuterungen in Bezug auf bestimmte Forderungsanmeldungen gegeben werden. Auch wird der Insolvenzverwalter in diesem Termin keinen Bericht erstatten oder Fragen beantworten. Die Teilnahme der Gläubiger ist zwar möglich, aber unüblich, zumal der Termin in den Räumlichkeiten des Gerichts stattfinden wird und der Platz dort begrenzt ist. 

 

 

Bitte beachten Sie, dass diese Zusammenstellung der häufig vorkommenden Fragen und die Antworten lediglich einen kostenfreien Service darstellt, aber angesichts der dynamischen Entwicklungen in Insolvenzverfahren ohne jede Gewähr für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität erfolgt, und Gläubiger oder Dritten aus diesen Angaben keine Rechte oder verbindliche Zusagen herleiten können. Auch stellen die vorstehenden Angaben keine Rechtsberatung dar. Änderungen bleiben vorbehalten.

(Letzte Aktualisierung: 23.08.2018)

Kontakt

Sie können uns gerne kontaktieren. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass wir angesichts der hohen Zahl an betroffenen Anlegern derzeit keine individuellen Einzelanfragen beantworten können. Vielen Dank.

Mehr erfahren