Aktuelle Informationen
zu den Insolvenzverfahren
der P&R Container-Verwaltungsgesellschaften.

Bitte haben Sie Verständnis für das derzeit erhöhte Telefonaufkommen.

Aktuelle Informationen erhalten Sie in unseren Pressemitteilungen und in den FAQs.

Die Insolvenzverwaltungen informieren zu den Insolvenzverfahren der P&R Container-Verwaltungsgesellschaften:

P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs- GmbH | P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs- GmbH |
P&R Container Leasing GmbH | P&R Transport-Container GmbH

Mit Eröffnung der Insolvenzverfahren für die deutschen P&R Container-Verwaltungsgesellschaften (Beschluss des Amtsgerichts München vom 24. Juli 2018) wurden die Rechtsanwälte Dr. Michael Jaffé und Dr. Philip Heinke (beide Kanzlei JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter) – die in den jeweiligen Verfahren bislang schon als vorläufige Insolvenzverwalter tätig waren – als Insolvenzverwalter bestellt.

Zudem wurden die Insolvenzverwalter bei den Mitte Oktober 2018 abgehaltenen gerichtlichen Gläubigerversammlungen (Berichtsterminen), an denen insgesamt mehr als 4.500 stimmberechtigte Gläubiger teilgenommen haben, einstimmig bestätigt. Auch die Mitglieder der einzelnen Gläubigerausschüsse wurden im Rahmen der Berichtstermine mit großer Mehrheit in ihrer Funktion bestätigt.

Damit wurde die Grundlage geschaffen, das von den Insolvenzverwaltern vorgestellte mehrstufige koordinierte Verwertungskonzept umzusetzen. Eine Vielzahl an bereits initiierten Stabilisierungs- und Sicherungsmaßnahmen – wie die Übernahme der Anteile an der Schweizer P&R Equipment & Finance Corp., bei der die Einnahmen der weltweiten Containervermietung zusammenlaufen – bilden dabei das Fundament für die weitere Verwertung.

Nachdem sich die Gläubiger mit einer überragenden Mehrheit für den Abschluss der von den Insolvenzverwaltern vorgeschlagenen Vergleichsvereinbarungen ausgesprochen hatten, konnten in Prüfungsterminen, die seit November 2019 kontinuierlich am Amtsgericht München stattgefundenen haben, über alle Verfahren hinweg rund 83.000 Forderungen der Anleger geprüft und festgestellt werden. Die Prüfung ist noch nicht vollständig abgeschlossen.

Der Insolvenzverwaltung ist es nach intensiver Vorbereitung gelungen, mit dem Zahllauf für die Abschlagsverteilung im zweiten Quartal 2021 (ab dem 20. Mai 2021) zu beginnen und plant, diesen auch für die noch offenen Fälle bis Ende des Jahres abzuschließen.

Dies ist ein sehr früher Zeitpunkt in Insolvenzverfahren dieser Größenordnung und Komplexität und stellt einen erheblichen Erfolg für die Gläubiger dar.

Maßgebliche Voraussetzung hierfür war die Zustimmung der Gläubiger zu einer Gleichbehandlung der Anleger in den Insolvenzverfahren der vier P&R Gesellschaften, auf deren Basis die erste Abschlagszahlung erfolgen kann.

Die dafür erforderlichen Gläubigerversammlungen, die aufgrund der Corona-Pandemie nicht als Präsenztermin möglich waren und auf Anordnung des Amtsgerichts München im schriftlichen Verfahren abgehalten wurden, stimmten mit einer Mehrheit von jeweils über 99,9 Prozent dem entsprechenden Vorschlag der Insolvenzverwalter zur Verteilung der aus der Containerverwertung erzielten Erlöse zwischen den vier P&R Containerverwaltungsgesellschaften zu.

Das Insolvenzverfahren ist nicht abgeschlossen. Es wird nach derzeitigem Planungsstand voraussichtlich im Jahr 2022 eine weitere Abschlagsverteilung geben.

Aktuelle Pressemitteilung

11. Oktober 2021 | Pressemitteilung

Die Insolvenzverwalter der vier deutschen P&R-Containerverwaltungsgesellschaften werden in den nächsten Tagen die wenigen Anleger, die bislang noch keine Hemmungsvereinbarung unterzeichnet haben, nochmals anschreiben und diese zur Rückzahlung der im Vierjahreszeitraum vor Insolvenzantragstellung erhaltenen Beträge auffordern.

Den betroffenen Anlegern steht weiter frei, die Hemmungsvereinbarungen unverändert zu unterzeichnen und zurückzusenden, um die ansonsten noch in diesem Jahr bevorstehende gerichtliche Inanspruchnahme abzuwenden.

+ + +

Die meisten Anleger begrüßen ausdrücklich den von den Insolvenzverwaltern eingeschlagenen Weg. Von rund 114.000 verschickten Hemmungsvereinbarungen wurden bislang rund 108.000 ordnungsgemäß unterzeichnet an den Insolvenzverwalter zurückgesandt.

+ + +

Die Verwertung der vorhandenen Container entwickelt sich weiter positiv.  Bislang konnten daraus Erlöse von über 540 Mio. Euro generiert werden. Über 200 Mio. Euro davon wurden bereits bei der ersten Abschlagsverteilung in diesem Jahr an die rund 54.000 Gläubiger ausgezahlt. In noch offenen Fällen soll dies in einem zweiten Zahllauf bis Ende des Jahres erfolgen.

+ + +

Die zweite substanzielle Abschlagsverteilung ist für die Gläubiger aller vier P&R Gesellschaften für den Sommer 2022 geplant.

 

Zur Pressemitteilung

Aktuelle Lage - Corona-Pandemie

Information | Pressemitteilungen

Die Insolvenzverwaltung hat alle organisatorischen und technischen Maßnahmen getroffen, die notwendig sind, damit die Bearbeitung des Insolvenzverfahrens auch während der Corona-Pandemie störungsfrei erfolgen kann. Dies gilt sowohl für die Kanzleistrukturen als auch das P&R-Abwicklungsteam.

Derzeit kann niemand sagen, wie sich die Corona-Pandemie mittel- und langfristig wirtschaftlich auf die P&R-Insolvenzverfahren auswirken wird.

Insoweit sei auch auf die Pressemitteilungen vom 8. April 2020 und 4. März 2021 verwiesen.

Danach war und ist die Vermietung und Verwertung der Container im Zuge der Insolvenzverfahren der deutschen P&R Containervertriebsgesellschaften nicht durch die Corona-Pandemie beeinträchtigt und entwickelt sich weiterhin sehr erfreulich.

Gläubiger-Informations-System (GIS)

Individuelle Statusinformationen zu Forderungsanmeldung und Prüfungsergebnis | Aktuelle Meldungen zum Verfahrensstand.

Mit dem Gläubiger-Informations-System (GIS) der Kanzlei JAFFÉ erhalten Gläubiger die Möglichkeit alle relevanten Informationen zu den P&R Insolvenzverfahren, an denen Sie beteiligt sind, online einzusehen.

Fragen zum Log-In? Hier geht es zur  Schritt für Schritt Anleitung.

 

Direkt zum GIS

Auf dieser Seite informieren die Insolvenzverwaltungen der vorgenannten Gesellschaften die Gläubiger über den aktuellen Verfahrensstand:

Meldungen & Informationen: Hier finden Sie die Pressemitteilungen der Insolvenzverwaltungen. Mit Downloadfunktion.

Amtliche Beschlüsse & Downloads: Hier finden Sie die öffentlich bekannt gemachten Beschlüsse des zuständigen Amtsgerichts München zum jeweiligen Verfahren. Mit Downloadfunktion.

FAQs | Fragen und Antworten: Hier beantworten wir Ihnen laufend aktualisiert die am häufigsten und wiederkehrend gestellten Fragen zum Verfahren. Bitte haben Sie Verständnis, dass Einzelanfragen aufgrund der sehr hohen Beteiligtenzahl nicht beantwortet werden können.

Kontakt & Mitteilungsformulare: Hier finden Sie die wesentlichen Kontaktinformationen sowie Formulare zur Mitteilung einer Adressänderung oder einer neuen Bankverbindung.

Anlegerinformation der P&R Transport-Container GmbH

Platzierte Direktinvestments

Wenn Sie Container aus dem Container-Investitions-Programm der P&R Transport-Container GmbH erworben haben, können Sie auf den nachfolgenden Seiten alle relevanten Produktdetails und Anlegerinformationen der von dieser Gesellschaft platzierten Direktinvestments (Angebot Nr. 5001 bis Angebot Nr. 5005) nachlesen und downloaden.

 

Zum Produktarchiv

Veröffentlichung gemäß § 11a Absatz 1 VermAnlG

Veröffentlichung der P&R Transport-Container GmbH gemäß § 11a Absatz 1 VermAnlG vom 19. März 2018.

Zum Download

Kontakt

Sie können uns gerne kontaktieren. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass wir angesichts der hohen Zahl an betroffenen Anlegern derzeit keine individuellen Einzelanfragen beantworten können. Vielen Dank.

Mehr erfahren